1 2 3 47

Das lange Warten…

Heute in einer Woche findet dann endlich das MRT meiner Hüfte statt. Soll ich mal etwas sagen: Warten nervt. Was aber auch nervt, sind die immer neuen Analysen durch dritte, wo scheinbar jeder etwas Schlechteres meint beitragen zu müssen. In Zeiten des Internets sind scheinbar alle Hobbymediziner geworden. Komisch, dass ich die Leute, wenn die mich was fragen immer zum Arzt schicke? Vielleicht sollte ich auch Diagnosen stellen und die dann mit der Krankenkasse abrechnen. Immerhin eine Arztpraxis sollte mir vor so 10, 12 Jahren schon mal angeliefert werden.

Read more

Wenn Laufen nicht geht, dann geh einfach weiter…

Um ein mal vorweg zu nehmen: Davon Marathon zu laufen bin ich derzeit soweit weg, wie ein Dromedar davon eine Eislaufkür ohne einen Sturz beenden zu können. Es sind noch fast 2 Wochen bis zum MRT, wo sich klären soll, warum meine Hüfte rummuckt und dafür sorgt das selbige samt der unteren Lendenwirbelsäule weh tut. 

Eigentlich war das was ich gemacht habe nur logisch: Ich habe den Berlin Marathon abgesagt. Mittlerweile wieder 4 Monate ohne Sport, Gewichtszuschlag, Krankheitszuschlag, Schmerzen… das lässt sich nicht einfach mal in 3 1/2 Monaten wegwischen und dann läufste mal eben Berlin. 

Ebenso eigentlich hatte ich eigentlich das Thema Wettkämpfe für mich innerlich komplett abgeharkt. Was soll ich da überhaupt? Wenn ich zuletzt auf etwas zu trainiert habe, ging das 3 – 6 Monate gut und dann kam irgendwas dazwischen, wo dann alles den Bach runter geht. Eigentlich möchte ich einfach nur laufen, halbwegs fit sein für mich selbst, keinen Bestzeiten oder außerordentlichen Leistungen hinterherhecheln. Ich muss niemanden was beweisen…

Read more

Die Sache mit dem halben Elefanten

Manchmal ist Ausmisten doch eine gute Sache. 6 Jahre Sport, da bei den verschiedensten Sportsachen getragen, wundert es mich, dass mein erstes Laufset von Tchibo – ob wohl viel getragen – heute noch brauchbar aussieht. Wobei Tchibo käme mir heute nicht mehr ins Haus – ich boykotiere bestimmte Marken und Hersteller einfach, wenn mir das Promivolk, was man sich als Werbebotschafter ausgesucht hat, nicht gefällt. Dagegen haben einige Markenklamotten doch ernsthaft gelitten. Das Negative ist, das ich in viele Teile derzeit nicht reinpasse.

Ich habe mal gesagt, dass es mir eigentlich egal ist, was die Leute beim Laufen so anziehen, solange die Laufschuhe passend sind. Das heißt noch lange nicht, dass ich beim Sport keine sportiven Sachen anziehen möchte. Wenn jemand anderes im Hochzeitsanzug beim IronMan mitmachen will, dann soll er es eben. Jeder nach seinem Denken.

Read more

Wie auf der Tour de France…

„Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er wo anders ankommt!“ soll einst mal der bekannte amerikanische Schriftsteller Mark Twain gesagt haben. Wobei ganz ehrlich gesagt: Woanders ist oft genug schöner! Das Schlimme ist das wir meistens nicht wissen, wo dieses „Woanders“ liegt.

Nebenziele können zur Hauptzielen werden, die hintereinander gelegt ein großes, wie beim Radfahrer die Tour de France ergeben können. Du hast Bergetappen, Zeitfahren oder die lange Ebene mit Feld und Flur. Und jedes einzelne Ziel führt dich zum Arc de Triumph. Und Du hast die Urin- und Blutproben die von der Anti-Doping-Kontrolle abgenommen werden.

Read more

Absage- und Kündigungswelle

Manchmal ist es wenn man etwas absagt oder kündigt nicht gerade etwas positives. Wobei “manchmal” ist hierbei noch leicht untertrieben, meist geht es um größere Probleme und ich müsste lügen wenn ich sagen würde, das es derzeit bei mir nicht um größere Probleme geht. Und dann noch irgendwelche Dinge und Termine im Hintergrund haben, die ich eh nicht mehr packe, da kann es dann schon sehr befreiend sein, wenn man diese einfach mal vom Tisch fegt.

Read more

Nordstrand: Behindertengerecht Urlauben auf dem Thormählen-Hof

Wenn ich von Nordstrand spreche, dann denken sicherlich viele an einem Kiesteich und dessen Nordlage wo schöner Sand zum Baden einlädt. Ich denke da eher an die Halbinsel westlich von Husum, die bei der großen Bruchadiflut, neben den Inseln Pellworm und der Hallig Nordstrandisch Moor übrigblieb, während das sagenumwobene Rungholt in einer Torfblase versank.

Nordstrand ist ein unterschätztes Urlaubsgebiet. Man kann hier gut Radfahren, kilometerlang am Watt entlang schlendern, es gibt mehrere Badestellen oder man benutzt eines der beiden Adler-Schiffe oder die Pellworm-Fähre um auf eine der Inseln zu kommen.

Ich liebe ja die Landschaft und die Menschen dort oben… das Land sturmgegerbt und die Menschen ein nüchtern-kurzsilbig-verbindlicher Schlag. Einfach herrlich. Für mich ist das wenn ich dort hin fahre kein Urlaub. Ich nenne es: Nach-Hause-kommen. Für mich sind die Touren an die Küste Ausflüge in eine Art zweite Heimat geworden.

Read more

Hilfe gesucht…

Ich habe leider sehr viele Baustellen und brauche entsprechende Unterstützung…
 
Gesucht wird daher folgendes:
 
1. Trainer
 
Voraussetzung: Sollte Ausbildung in Reha-Sport und/oder Physiotherapie haben mit Ausrichtung Ausdauersport, Allgemeine Fitness, usw.
Ziele: Gewichtsreduzierung, Ausbau der Ausdauer und Fitness, Stabilisierung der Problemzonen Rücken und Hüfte
 
2. Orthopäde
 
Mein bisheriger Orthopäde war top, nur irgendwas stimmt bei der Praxis für mich nicht mehr, wenn ich als „Bestandspatient“ auf einmal 12 Wochen und länger auf einem Termin warten soll. Ich bin derzeit bei einem Interimsorthopäden in Witzenhausen, der die notwendigen Untersuchungen zwar eingeleitet hat, aber von der Grundbasis her für mich die Sache falsch angeht. Man sollte sich manchmal auch die ganze Vorgeschichte anhören.
 
Beides sollte maximal in einer Entfernung von maximal 60 min. Autofahrt in und um Eschwege haben, insbesondere beim Trainer wäre mir so nah wie möglich wichtig, damit entsprechende Termine, vor dem Hintergrund, das ich voll berufstätig bin und einen Pflegefall in der Familie zu versorgen habe, entsprechend flexibel umgehen kann.
 
Hat Dir gefallen, was Du gelesen hat? Dann kannst Du mir helfen und diesen Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilen. So gibst Du anderen eine Chance meine Beiträge ebenfalls zu lesen. Natürlich kannst Du, wenn Du zum Thema des Beitrags etwas zu sagen hast, gerne einen Kommentar da lassen. Auch hierüber würde ich mich natürlich freuen. Und wenn Du Up2Date bleiben willst, dann abonniere unsere Seite in den diversen sozialen Netzen, dann geht Dir keiner meiner Beiträge mehr verloren.

Behandlungsmethoden und deren Auswahl

Es ist schon komisch, wenn man zu Ärzten geht. Tippt man mit dem Finger auf die Nase tuts da weh, tippt man mit dem Finger auf den Bauch, tuts da weh. Und steckt man den Finger im Po, dann tuts auch noch da weh. Am Ende kommt dann der Onkel Doktor mit dem Tipp, dass man doch endlich mal den Finger ruhig halten soll, weil der gebrochen sei.

Mit Behandlungen ist es so, dass viele Wege nach Rom führen. Jemand mit Rückenschmerzen kann man ein Schmerzmittel verschreiben. Das nimmt den Schmerz, behandelt aber die Ursachen nicht. Man kann ihm Spritzen geben… man kann ihm Einlagen, eine Physiotherapie verordnen oder zum Facharzt schicken.

Read more

Die Geschichte von der freien Arztwahl…

Es war einmal, gar nicht vor allzu langer Zeit, da schrieb unsere Heimatzeitung hier im Kreis, das es in den nächsten Jahren mit der Arztversorgung bei uns in der ländlichen Region in den kommenden Jahren eng werden könnte. Bei vielen Praxen sind Ärzte im Dienst die ins Rentenalter kommen oder schon drüber sind und mangels Nachfolger einfach weitermachen.

Schnipp. Zurück in die Echtzeit.

Bei mir stand ein Arztwechsel an. Zuviel lief bei meiner damaligen Hausärztin nicht zu meiner Zufriedenheit. Auch Ärzte können mal Krank werden, aber irgendwie passierte das immer, wenn ich sie mal brauchte und wenn doch mal ein Termin zu Stande kam, kam nicht viel rum. Ich merkte das immer mehr bergab geht und was macht ein Fußballverein, wenn diese auf dem Abstiegsplatz stehen? Er wechselt den Trainer aus. Also beschloss ich einen neuen Hausarzt zu suchen.

Read more

Eine Erkältung hätte es doch auch getan…

Männer und Ärzte… eine Hassliebe. Es war glaube ich der Großmeister des Humors – Dieter Hallervorden – der einst mal sagte: „Die Zeit die wir im Leben in den Wartezimmern verbringen, würde vermutlich ausreichen um selbst Medizin zu studieren.“ Mittlerweile bin ich der Meinung das er nicht nur recht hat, sondern das man am Ende noch Professor ist und an irgendeiner Universität schlaue Lesungen abhält.

In den letzten 8, 9 Wochen habe ich einiges mit Ärzten erlebt. Einiges nicht erfreuliches, was an unserem Gesundheitssystem liegt, wozu ich noch zwei Berichte in Vorbereitung habe, weiteres nicht erfreuliches was leider einige Ergebnisse betrifft. Das Übel ist, ich habe noch 4, 5 größere Untersuchungen vor mir.

Wenn ich Mathematiker wäre, würde ich sagen: Ein Arztbesuch, mindestens zwei neue Probleme…, als Realist würde ich meinen: „Wenn die Arztbesuche immer etwas Schlechtes bringen… dann geh doch einfach nicht mehr zum Arzt…“ Ich denke mal man wird verstehen, dass ich das ganze etwas anders sehe.

Read more

1 2 3 47

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen