You are currently viewing Paul McCartney – Keine Autogramme mehr

Paul McCartney – Keine Autogramme mehr

Beatles-Autogramme sind selten. Zumindest die Originale. Man kann davon ausgehen, dass 19 von 20, der angebotenen Stücke mit Signaturen der „Fab Four“ Fälschungen sind.

Nun gab Paul McCartney bekannt, keine Autogramme mehr geben zu wollen und auch keine Selfies mehr machen zu lassen. Seine Argumentation folgt dabei, dem Liverpooler Humor, nach dem Motto: „Warum, sollte ich etwas signieren, wir wissen doch beide, wie ich heiße?“

Schieben wir es mal auf das Alter und das man da gewisse Sachen einfach nicht mehr mitmachen muss.

Dass Paul McCartney keine Autogramme mehr gibt, heißt nicht, dass er sich von seinen Fans zurückzieht und keine Fan-Begegnungen mehr haben möchte. Ganz im Gegenteil: denn für einen netten Plausch ist der neben Ringo Starr letzte Verbliebene der Beatles immer gerne zu haben.

Apropos Ringo Starr: Auch dieser signiert seit 2008 keine Stücke aus Fan-Anfragen mehr. Ausnahmen macht er nur, für von ihm unterstützte Aktionen zugunsten eines guten Zwecks.

Insofern sollte man die Massen an Autogrammen, die von beiden Altstars auf dem Markt sind, gesund hinterfragen, was das Thema Echtheit angeht.

Quelle: Stern online vom 28.10.2021
Foto: wikimedia-commona unter Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic-Lizenz/User: Oli Gill / Layout: Norbert Beck und canva PRO

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments